Direkt zum Inhalt

TUD

EnglishSuche 
Persönliche Werkzeuge
Startseite » … » Fachrichtung Geowissenschaften » Institut für Planetare Geodäsie » Professur für Astronomie · Lohrmann-Observatorium

Struktureinheit

Sektionen



Angewandte Relativitätstheorie

Relativität in modernen astronomischen Referenzsystemen

Bei den heutzutage erreichbaren Messgenauigkeiten haben relativistische Effekte im Problem raum-zeitlicher astronomischer Referenzsyteme eine grundlegende Bedeutung. In der Praxis spielen etwa eine Fülle von Zeitskalen eine fundamentale Rolle: TCG (geozentrische Koordinatenzeit), TT (terrestrische Zeit), TAI (internationale Atomzeit), TCB (baryzentrische Koordinatenzeit) oder TDB (baryzentrische Koordinatenzeit). Auch bei den astronomischen Quasi-Inertialsystemen muss streng zwischen einem baryzentrischen- (BCRS) und einem geozentrischen- (GCRS) zälestischen System unterschieden werden.



Technologisch orientierte Aspekte der Einsteinschen Gravitationstheorie

Hier werden die astronomisch-geodätischen Verfahren wie GPS, SLR, LLR oder VLBI im Rahmen der Einsteinschen Gravitationstheorie betrachtet.

Stand: 07.12.2009, 11:02


Aktuelles
Kontakt
Professur für Astronomie · Lohrmann-Observatorium

Sekretariat:
Anke Theuser
Tel.:+49 351 463-34097
Fax:+49 351 463-37019


George-Bähr-Straße 1,
Beyer-Bau, Zi. 147a


Briefpost:
Technische Universität Dresden
Institut für Planetare Geodäsie
Lohrmann-Observatorium
01062 Dresden

Pakete:
Technische Universität Dresden
Institut für Planetare Geodäsie
Helmholtzstraße 10
01069 Dresden